Trauer um Hartmut Richter

Langjähriger Aufsichtsratsvorsitzender der Vorwerker Diakonie gGmbH ist unerwartet verstorben.

Der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende der Vorwerker Diakonie gGmbH, Hartmut Richter, ist am vergangenen Freitag plötzlich und unerwartet verstorben. „Wir sind tief betroffen und trauern um unseren Aufsichtsratsvorsitzenden“, sagt Fred Mente, Geschäftsführer der Vorwerker Diakonie. „Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei seiner Familie.“

Hartmut Richter war viele Jahrzehnte Chef des familieneigenen Unternehmens Richter-Baustoffe. Daneben hat er die Geschicke der Vorwerker Diakonie maßgeblich mitgestaltet. „Mit seiner betriebswirtschaftlichen Expertise war er ein geschätzter Ratgeber und hat wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Vorwerker Diakonie gegeben“, so Mente. „Er hat die Funktion des Aufsichtsratsvorsitzenden aus einer tiefen inneren Verantwortung heraus mit viel Energie und großer Ernsthaftigkeit betrieben. Hartmut Richter war eine Ausnahmepersönlichkeit. Er wird uns sehr fehlen.“

Richter war seit 1999 Mitglied im Trägerverein und seit 2009 Aufsichtsratsvorsitzender der Vorwerker Diakonie. Neben seinem Engagement für das Familienunternehmen und für die Vorwerker Diakonie war er unter anderem auch Präses der Lübecker Kaufmannschaft. Hartmut Richter wurde 72 Jahre alt.

Zurück
Hartmut Richter war Aufsichtsratsvorsitzender der Vorwerker Diakonie.