Zum Inhalt springen
Spenden
Spenden

Spenden

Jede Spende zählt

Miteinander - füreinander: die Vorwerker Diakonie ist für Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen da. Doch Menschlichkeit braucht Unterstützung.

Machen Sie mit und schenken Sie mit einer Spende Lebensfreude!

csm_FR_Vierer_83c6f62240_1_.jpg
Zu Spenden und Helfen
|   News

Feierliche Eröffnung und erste Medaillen

​Steffie Lutz (2. v. re.) holte die erste Gold-Medaille für die Vorwerker Diakonie beim Rollerskating.

Bei den Special Olympics geht es jetzt so richtig los, nachdem die Spiele Montagabend eröffnet wurden.

Am gestrigen Montagabend erlebten die Sportlerinnen und Sportler der Special Olympics einen ersten Höhepunkt: Tausende Menschen mit und ohne Behinderung kamen in der Kieler Sparkassen-Arena zusammen, um die Spiele feierlich mit einem tollen Showprogramm zu eröffnen. „Ich habe keinen leeren Platz gesehen, das war schon beeindruckend“, sagt Janina Thöneböhn, Lübecker Delegationsleitung. Mit dabei waren natürlich auch die Sportlerinnen und Sportler der Vorwerker Diakonie und des Diakoniewerks. „Sie haben das Spektakel wirklich genossen“, so Thöneböhn weiter. Und mit dem schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther sowie Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer war auch die Politik vertreten.  

Noch aufregender als bei der Eröffnungsfeier wurde es dann aber für einige der Sportlerinnen und Sportler heute Vormittag, als es zu den Wettkämpfen ging.  Die Fußballer und die Basketballer erzielten bereits erste Erfolge und auch die Rollerskater zeigten, was sie drauf haben. Am Vormittag standen für sie die Klassifizierungswettbewerbe auf dem Programm, dann gingen sie am Nachmittag in den unterschiedlichen Leistungsgruppen schon auf Medaillenjagd. Unter anderem Steffie Lutz: Bei der Eröffnungsfeier war die Athletin der Vorwerker Diakonie noch die stolze Fahnenträgerin für Schleswig-Holstein, heute wurde ihr schon eine Goldmedaille umgehängt. Veronique Westphal holte eine silberne und Robert Wulff eine bronzene Medaille für die Vorwerker Diakonie. Aber nicht alle hatten Grund zur Freude: Eine Sportlerin der Vorwerker Diakonie musste getröstet werden, weil sie sich am Abend einen Fuß so unglücklich verdreht hatte, dass sie beim Rollerskating nicht teilnehmen konnte.

Nach der Siegerehrung ließen es sich die Rollerskater natürlich nicht nehmen, das gute Wetter zu genießen und sich mit einem leckeren Eis zu belohnen. Morgen geht es für sie wie auch für die anderen Sportlerinnen und Sportler in die nächste Runde. Dann  erwartet sie noch ein Extra-Motivationsschub: Die Vorwerker Diakonie kommt aus Lübeck mit einem Fan-Bus angereist, um bei Fußball und Co. anzufeuern.

Zurück
VON BIS

Ansprechpartner: Melina Ottensmeier

Telefon: 0451 4002 50164

Fax: 0451 4002 50218

Mobil: 0152 09092115

melina.ottensmeier@vorwerker-diakonie.de

Ansprechpartner: Lutz Regenberg

Telefon: 0451 4002-50198

Fax: 0451 4002-50218

Mobil: 0171 2128047

lutz.regenberg@vorwerker-diakonie.de