Zum Inhalt springen
Spenden
Spenden

Spenden

Jede Spende zählt

Miteinander - füreinander: die Vorwerker Diakonie ist für Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen da. Doch Menschlichkeit braucht Unterstützung.

Machen Sie mit und schenken Sie mit einer Spende Lebensfreude!

csm_FR_Vierer_83c6f62240_1_.jpg
Zu Spenden und Helfen
|   News

88-Jährige strickt für wohnungslose Männer

Irmgard Eggert (l.) überreichte Lothar Lachetta, Leiter des Bodelschwingghauses, einen großen Stapel selbstgestrickter Wollsachen.

Das Bodelschwinghhaus der Vorwerker Diakonie freut sich über warme Kleidung aus Bad Schwartau.

„Wenn ich Wolle habe, stricke ich eigentlich immer“, sagt Irmgard Eggert. Die 88-Jährige lebt seit zwei Jahren in der Seniorenpflegeeinrichtung „An der Georgskapelle“ der Vorwerker Diakonie in Bad Schwartau. In der Handarbeitsgruppe wurde dort schnell ihre große Leidenschaft bekannt: „Alle bewunderten ihre Strickkünste“, sagt Karin Niemann, Fachkraft für Betreuung in der Einrichtung. Nachdem eine sehr große Zahl an Mützen, Schals, Handschuhen, Socken und Decken entstanden war, entschied sich Irmgard Eggert, diese dem Bodelschwingghaus der Vorwerker Diakonie zu spenden. „Ich möchte gerne helfen, wo es Notleidende gibt“, so die Seniorin.

Im Bodelschwinghhaus im Lübecker Meesenring finden wohnungslose Männer eine Notunterkunft. Vielen fehlt es gerade im Winter an warmer Kleidung. „Es kommen auch einige zu uns, die wirklich gar nichts mehr haben“, so Einrichtungsleiter Lothar Lachetta, der die Strickwaren dankbar entgegennahm. „Gerade diese Männer freuen sich sehr über Spenden, besonders wenn es so etwas Selbstgestricktes ist, das von Herzen kommt.“ Irmgard Eggert hat selbst lange Menschen mit Unterstützungsbedarf begleitet. 20 Jahre arbeitete sie in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen in Bethel und anschließend in einer Seniorenpflegeeinrichtung. Als Rentnerin kam sie nach Bad Schwartau, wo ihre Schwester wohnt.

Gerne möchte Irmgard Eggert noch mehr stricken, für die Männer im Bodelschwinghhaus, aber auch für wohnungslose junge Erwachsene und Frauen, die im Sophie-Kunert-Haus der Vorwerker Diakonie ein Dach über dem Kopf finden. „Langsam geht uns allerdings die Wolle aus“, schmunzelt Betreuerin Karin Niemann. „Deshalb freuen wir uns sehr, wenn jemand noch Strumpfwolle zu Hause hat und diese Frau Eggert schenkt!“ Die Wolle kann jederzeit in der Seniorenpflegeeinrichtung „An der Georgskapelle“, Eutiner Straße 14, 23611 Bad Schwartau, abgegeben werden.

Zurück
VON BIS

Ansprechpartner: Lutz Regenberg (Pressesprecher)

Telefon: 0451 4002-50198

Fax: 0451 4002-50218

Mobil: 0171 2128047

Email: lutz.regenberg@vorwerker-diakonie.de

Ansprechpartner: Unternehmenskommunikation

Telefon: 0451 4002-50148

Fax: 0451 4002-50218

Email: info@vorwerker-diakonie.de