Zum Inhalt springen
Spenden

Präventionsprojekt "Das Trinkexperiment"

Screenshot_from_2016-11-02_14_47_36.png

Neben dem grundsätzlichen Beratungsangebot in unserer Suchtberatungsstelle bieten wir Jugendlichen über präventive Angebote und mit Projekten Unterstützung und Antworten rund um das Thema Sucht. Eines davon ist das Projekt "Das Trinkexperiment".

Mit diesem besonderen Experiment bietet die Suchthilfe der Vorwerker Diakonie Jugendlichen, die in Vereinen und Organisationen gemeinsam ihre Freizeit verbringen, ein ungewöhnliches Präventionsprojekt an: Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren sollen bei einem „Trinkexperiment" prüfen, ob sie die Wirkung von Alkohol realistisch einschätzen können. Diese Erfahrungen sollen später Grundlage für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol sein.

Professionelle Begleitung

Das Projekt wird von erfahrenen Mitarbeitenden der Vorwerker Diakonie begleitet. Die Eltern werden vorab umfassend informiert und die TrainerInnen bzw. BetreuerInnen aus Vereinen und Organisationen dürfen gerne am „Trinkexperiment" teilnehmen. Für die Teilnehmenden entstehen keinerlei Kosten.

"Das Trinkexperiment"

Viele Jugendliche haben falsche Vorstellungen zur Wirkung von Alkohol. Sie wissen nicht, wann diese einsetzt oder wie lange sie dauert. Häufig kommt es unter Jugendlichen auch zu dem sogenannten Komasaufen, dem exzessiven Konsum von Alkohol. Dieser Situation soll das „Trinkexperiment" entgegenwirken.

Reaktionsübungen und Atemmessungen

Bei dem Experiment wird an die Teilnehmenden eine begrenzte Menge Alkohol unter kontrollierten Bedingungen ausgeschenkt. Vorab und während des Experiments führen sie Reaktionsübungen durch und nehmen an Atemmessungen teil. Anschließend werden die Erfahrungen gemeinsam ausgewertet und die Jugendlichen bekommen Tipps für den risikoarmen Umgang mit Alkohol.

Das Projekt wird gefördert von der Possehl-Stiftung Lübeck und dem Land Schleswig-Holstein.

Wenn Sie Fragen zu dem Präventionsprojekt haben oder mit Ihrer Jugendgruppe teilnehmen möchten, wenden Sie sich gern an den angegebenen Ansprechpartner.

 

Ansprechpartner: Tina Knappik

Telefon: 0451 4002 57814

Fax: 0451 4002 57829

Tina.Knappik@vorwerker-diakonie.de

Suchtberatungsstelle Lübeck
Dr.-Julius-Leber-Straße 26-30
23552 Lübeck
Telefon: 0451 4002 57820
Telefax: 0451 4002 57829

Neuigkeiten

|   News

Weihnachtsfeier für Menschen in sozialer Not

Besinnliche Stimmung in der Zentralen Beratungsstelle für Menschen in sozialen Notlagen: Die Weihnachtsfeier lockte knapp 100 Menschen an.

Weiterlesen

Veranstaltungen

|   Veranstaltungen

"Superkunst" im Café Ulrich`s

Die Weihnachtsausgabe der Veranstaltungsreihe der Vorwerker Diakonie bietet A Capella-Gesang aus Rostock und Retro-Pop aus Hamburg. Und eine...

Weiterlesen