Zum Inhalt springen
Spenden
Spenden

Spenden

Schenken Sie Kindern eine Zukunft

Wie viele Kinder brauchen dringend Schutz vor Gewalt und sozialer Not? Wie viele Kinder erhalten zu wenig Zeit und Liebe? Kinder sind unsere Zukunft. Wir begleiten Kinder und Jugendliche mit geistigen, seelischen oder körperlichen Beeinträchtigungen. Wir nehmen Kinder bei uns auf, die in schwierigen sozialen Verhältnissen leben. Wir holen jedes Kind dort ab, wo es steht, unabhängig von seiner Beeinträchtigung oder Herkunft. Wir wollen Mut machen. Wir wollen fördern und Chancen aufzeigen.

 

Doch dazu benötigen wir auch Ihre Hilfe!

Herz_Kinder.jpg
Zu Spenden und Helfen

Der erste Tag in der Klinik

Untersuchung.jpg

Viele unserer künftigen Patienten sehen dem ersten Tag in unserer Klinik eher ängstlich entgegen – dabei ist dies ein sehr mutiger Schritt!

Sie stellen sich Fragen wie:

  • Was passiert dort wohl mit mir?
  • Wie werden die Mitpatienten auf mich reagieren?
  • Werde ich mich mit den Betreuern verstehen?
  • Werde ich genug Durchhaltevermögen haben, um meine Probleme in den Griff zu bekommen?

Psychiatrische Einrichtungen und Kliniken sind häufig mit Vorurteilen belastet. In vielen Köpfen spuken wilde Phantasien herum, wodurch die Angst vor dem Neuen immer größer wird. Doch diese Befürchtungen sind ungerechtfertigt, denn es wird dabei häufig vergessen, dass etwas Neues und Unbekanntes nicht automatisch auch etwas Schlechtes ist.

So sehen viele unserer Patienten den Klinikaufenthalt als einen ersten Schritt, um den Teufelskreis ihrer Schwierigkeiten und Probleme zu durchbrechen. Die Hoffnung auf eine bessere Gegenwart und Zukunft steigt und die Angst verschwindet. Sie sehen die Klinik als den Ort, wo ihnen geholfen wird, gesund zu werden, gesund zu bleiben und als einen Ort, wo es möglich ist, ein Leben nach der Therapie zu planen und umzusetzen.

Was packe ich ein?

Wenn die Taschen gepackt werden, stellen sich die Fragen: was muss ich eigentlich alles mitnehmen ? Was werde ich brauchen ? Was muss zu Hause bleiben ? Hier eine erste Checkliste – unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne bei der weiteren Auswahl:

  • Krankenversichertenkarten
  • Impfpass
  • Kopien der bisherigen Zeugnisse, von Berichten von Vorbehandlungen (z. B. Krankenhausaufenthalte) oder von Untersuchungen (Test, Labor u.ä.)
  • Medikamente, die vom Haus- oder Kinderarzt verschrieben wurden
  • Strapazierfähige Kleidung für jede Wetterlage (inkl. Jacke, Mantel)
  • Ausreichend Unterwäsche
  • Schlafsachen
  • Waschzeug: Zahnbürste, -pasta, Seife, Shampoo, Bürste/Kamm, Deo, Creme
  • Feste Straßenschuhe, ggf. Gummistiefel
  • Hausschuhe
  • Sportkleidung und Sportschuhe
  • Schwimmsachen
  • Lieblingsspielzeug und/oder Bücher
  • Schulsachen (Tasche, Federtasche und Stifte, Hausaufgabenheft, Hefte, ggf. Schulbücher)
  • Taschengeld (bitte beim Stationspersonal abgeben)
  • Bilder und kleine Andenken können gerne mitgebracht werden

Erlaubt sind MP-3-Player oder kleine Radios. Smartphones mit Foto- oder Videofunktion sind im Stationsalltag nicht gestattet. Dies dient dem Schutz der Privatsphäre unserer Patienten und unserer Mitarbeitenden. Wir bieten Leih-Handys ohne Foto- und Videofunktion an, die gegen ein Pfand in Höhe von € 20.- entliehen werden können. Eigene SIM-Karten können eingesetzt und verwendet werden. Nicht mitgebracht werden dürfen: MP-4-Player, Geräte mit Foto- oder Videofunktion, Fernseher, Laptops, Computer oder Spielkonsolen.

Streng verboten sind Drogen oder nicht verschriebene Medikamente, scharfe oder gefährliche Gegenstände wie Messer, Taschenmesser, Rasierklingen oder andere Waffen.

Bitte teilen Sie uns bei Aufnahme mit, ob Ihr Kind eine Zahnspange, Brille oder auch Einlagen o.ä. trägt.

Handtücher, Bettwäsche und Waschlappen sind auf unseren Stationen vorhanden.

Ansprechpartner: Stefanie Millers (Sekretariat)

Telefon: 0451 4002 50400

Fax: 0451 404806

Stefanie.Millers@vorwerker-diakonie.de

Ansprechpartner: Bianka Wegge (Leitungssekretariat)

Telefon: 0451 4002 50434

Fax: 0451 404806

Bianka.Wegge@vorwerker-diakonie.de

Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und Psychotherapie
Triftstraße 139
23554 Lübeck
Telefon: 0451 4002-50400
Telefax: 0451 404806

Neuigkeiten

|   News

Verbannung von Leichter Sprache: „Menschen werden zurückgelassen“

Die Vorwerker Diakonie kritisiert die Landtag-Entscheidung über die Versendung von Wahlbenachrichtigungen für die Kommunalwahl 2018.

Weiterlesen

Veranstaltungen

|   Veranstaltungen

Adventsfest im Katharina-von-Bora-Betagtenhaus

Die Seniorenpflegeeinrichtung der Vorwerker Diakonie in der Moislinger Allee und die benachbarte Lutherkirche laden zum gemeinsamen Feiern ein.

Weiterlesen