Zum Inhalt springen
Spenden
Spenden

Spenden

Schenken Sie Kindern eine Zukunft

Wie viele Kinder brauchen dringend Schutz vor Gewalt und sozialer Not? Wie viele Kinder erhalten zu wenig Zeit und Liebe? Kinder sind unsere Zukunft. Wir begleiten Kinder und Jugendliche mit geistigen, seelischen oder körperlichen Beeinträchtigungen. Wir nehmen Kinder bei uns auf, die in schwierigen sozialen Verhältnissen leben. Wir holen jedes Kind dort ab, wo es steht, unabhängig von seiner Beeinträchtigung oder Herkunft. Wir wollen Mut machen. Wir wollen fördern und Chancen aufzeigen.

 

Doch dazu benötigen wir auch Ihre Hilfe!

Herz_Kinder.jpg
Zu Spenden und Helfen

Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Hans-Brandenburg-Haus

Hans-Brandenburg-Haus.jpg

Jungen mit und ohne Migrationshintergrund ab ca. zwölf Jahren finden in diesem Haus ein geschütztes Wohnumfeld, in dem sie von einem Männerteam betreut werden.

Das große Mehrfamilienhaus in einer kleinen städtischen Siedlung bietet Platz für acht Jungen in Einzelzimmern, für die individuelle Versorgung stehen zwei Vollküchen zur Verfügung. Zudem ist ein weiterer Platz in einem integrierten Appartement zu intensiven Verselbständigung vorhanden.


Ein Haus für Jungs

Das Hans-Brandenburg-Haus  ist eine Einrichtung in der männliche Jugendliche eine Unterkunft finden. Sie bringen oft große Unsicherheiten und Orientierungsschwierigkeiten auch hinsichtlich der Geschlechterrolle in unserer Gesellschaft mit, das Zusammenleben in einer reinen Männer und Jungengruppe erleichtert Begegnungen untereinander zunächst. Vor dieser Ausgangsposition bieten wir den Jungen ein strukturiertes Lernfeld, lebenspraktische Bildung, Konflikttraining sowie Unterstützung in schulischer Hinsicht. Für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge ist Sprachtraining und die Vermittlung von integrierenden Kontakten ein fester Betreuungsbestandteil des  pädagogischen Konzeptes.

Die Beteiligung der Kinder und Jugendlichen an der Gestaltung ihres Lebensumfeldes ist für uns selbstverständlich.

Die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung im Überblick:

  • Sozialintegratives Konzept mit jungenspezifischem Charakter
  • Vollstationäre Wohngruppe mit acht Plätzen für Jungen
  • acht Zimmer
  • ein integriertes Apartment zur Verselbständigung
  • Aufnahmealter ab ca. zwölf Jahren
  • Wohnumfeld mit direkter Anbindung in die Innenstadt

Ansprechpartner: Heiko Quade

Telefon: 0451 4002 50184

Fax: 0451 4002-50552

Mobil: 0172 4001657

heiko.quade@vorwerker-diakonie.de

Hans-Brandenburg-Haus
Schäferstraße 3
23564 Lübeck
Telefon: 0451 604373
Telefax: 0451 8894754

Neuigkeiten

|   Veranstaltungen

„Superkunst“ und Open Mic im Café Ulrich’s

Vorwerker Diakonie lädt zum musikalischen und abwechslungsreichen Abend.

Am Donnerstag, 19. Oktober 2017, gibt es wieder „Superkunst“ im Café Ulrich’s, Schüsselbuden 6, 23552 Lübeck. Los geht`s um 20 Uhr. Mit dabei sind dieses mal: Die Multiinstrumentalistin und Musikstudentin Beatrice aus Lübeck und die ebenfalls aus Lübeck stammende Singer/Songwriterin Alina.

„Superkunst“ bietet einmal im Monat Live-Musik, Poetry und andere Darbietungen mit aufstrebenden und bereits etablierten Künstlern. Neue Talente, die unter dem Stichwort Open Mic auf die Bühne möchten, sind herzlich willkommen. Interessierte wenden sich an mukvorwerker-diakoniede.

Bei „Superkunst“ ist der Eintritt frei. Für alle Künstler steht aber je Auftritt eine Sparschweinkasse bereit.

Veranstaltungen

|   Veranstaltungen

„Superkunst“ und Open Mic im Café Ulrich’s

Vorwerker Diakonie lädt zum musikalischen und abwechslungsreichen Abend.

Am Donnerstag, 19. Oktober 2017, gibt es wieder „Superkunst“ im Café Ulrich’s, Schüsselbuden 6, 23552 Lübeck. Los geht`s um 20 Uhr. Mit dabei sind dieses mal: Die Multiinstrumentalistin und Musikstudentin Beatrice aus Lübeck und die ebenfalls aus Lübeck stammende Singer/Songwriterin Alina.

„Superkunst“ bietet einmal im Monat Live-Musik, Poetry und andere Darbietungen mit aufstrebenden und bereits etablierten Künstlern. Neue Talente, die unter dem Stichwort Open Mic auf die Bühne möchten, sind herzlich willkommen. Interessierte wenden sich an mukvorwerker-diakoniede.

Bei „Superkunst“ ist der Eintritt frei. Für alle Künstler steht aber je Auftritt eine Sparschweinkasse bereit.