Zum Inhalt springen
Spenden
Spenden

Spenden

Jede Spende zählt

Miteinander - füreinander: die Vorwerker Diakonie ist für Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen da. Doch Menschlichkeit braucht Unterstützung.

Machen Sie mit und schenken Sie mit einer Spende Lebensfreude!

csm_FR_Vierer_83c6f62240_1_.jpg
Zu Spenden und Helfen
|   News

Meisterehrung im Kieler Haus des Sports

​Maik Bentfeldt (2. v. li.) nahm die Glückwünsche von Innenminister Stefan Studt (2. v. re.) persönlich entgegen.

Schleswig-Holstein ehrt seine besten Athletinnen und Athleten – erstmals auch Sportler mit Behinderungen.

„Schleswig-Holstein ist ein Spitzensportland mit herausragenden Athletinnen und Athleten. Sie haben sich in fairen Wettkämpfen behauptet und Medaillen in nationalen und internationalen Wettbewerben mit nach Hause gebracht – sei es im Team oder als Individualsportler“, so LSV-Präsident Hans-Jakob Tiessen bei der Meisterehrung des Landessportverbandes (LSH) und der Landesregierung Schleswig-Holstein am 20. Februar 2017.

Jedes Jahr ehrt der LSH die erfolgreichsten Sportler des Landes. Dieses Jahr zum ersten Mal auch Sportler mit Behinderungen. Maik Bentfeldt, der vergangenes Jahr als Tischtennisspieler der Vorwerker Diakonie bei den National Games der Special Olympics Gold gewonnen hatte, nahm die Glückwünsche von Innenminister Stefan Studt persönlich entgegen. „So etwas erlebt man nur einmal im Leben“, war sein Kommentar.

„Toll, dass der Landesverband und die Regierung jetzt auch Sportler mit Behinderungen im Blick haben“, meint dazu Sönke Dethleff, der den Sport in der Vorwerker Diakonie verantwortet und Maik Bentfeldt nach Kiel begleitete. „Doch die Veranstaltung hat noch Luft nach oben.“ So durfte nur ein Stellvertreter anreisen. „Außerdem wurden alle Sportler auf der Bühne kurz interviewt, nur nicht die mit Handicap. Vermutlich traute man sich nicht.“

Die Medaillen und Urkunden für die weiteren Goldgewinner der Special Olympics 2016haben Dethleff und Bentfeldt stellvertretend entgegen genommen. Dabei wurde klar: Mit 21 Goldmedaillengewinner stellte die Vorwerker Diakonie gut die Hälfte aller von Schleswig-Holsteinern gewonnenen Goldmedaillen. „Das ist doch ein schönes Bild“, so Dethleff.

Zurück
VON BIS

Ansprechpartner: Melina Ottensmeier

Telefon: 0451 4002 50164

Fax: 0451 4002 50218

Mobil: 0152 09092115

melina.ottensmeier@vorwerker-diakonie.de

Ansprechpartner: Lutz Regenberg

Telefon: 0451 4002-50198

Fax: 0451 4002-50218

Mobil: 0171 2128047

lutz.regenberg@vorwerker-diakonie.de