Zum Inhalt springen
Spenden
Spenden

Spenden

Schenken Sie Kindern eine Zukunft

Wie viele Kinder brauchen dringend Schutz vor Gewalt und sozialer Not? Wie viele Kinder erhalten zu wenig Zeit und Liebe? Kinder sind unsere Zukunft. Wir begleiten Kinder und Jugendliche mit geistigen, seelischen oder körperlichen Beeinträchtigungen. Wir nehmen Kinder bei uns auf, die in schwierigen sozialen Verhältnissen leben. Wir holen jedes Kind dort ab, wo es steht, unabhängig von seiner Beeinträchtigung oder Herkunft. Wir wollen Mut machen. Wir wollen fördern und Chancen aufzeigen.

 

Doch dazu benötigen wir auch Ihre Hilfe!

Herz_Kinder.jpg
Zu Spenden und Helfen

Was tun im Krisenfall?

Haupteingang-der-Fachklinik.jpg

Die Fachklinik ist rund um die Uhr - auch an Sonn- und Feiertagen - erreichbar.

Familien können sich in akuten Krisen (beispielsweise bei

  • hochgradiger Verzweiflung
  • starker Erregung
  • akuter Eigen- oder Fremdgefährdung

jederzeit an uns wenden.

Auch eine sofortige stationäre Aufnahme ist in Krisensituationen jederzeit möglich. Kinder und Jugendliche werden dann auf unserer Kriseninterventionsstation „Atlantis“ aufgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner: Stefanie Millers (Sekretariat)

Telefon: 0451 4002 50400

Fax: 0451 404806

Stefanie.Millers@vorwerker-diakonie.de

Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und Psychotherapie
Triftstraße 139
23554 Lübeck
Telefon: 0451 4002-50400
Telefax: 0451 404806

Neuigkeiten

|   Veranstaltungen

Sitzung des Angehörigenbeirates

Angehörigenbeirat tagt am 27. Februar 2017, 18.30 Uhr, auf dem Zentralgelände der Vorwerker Diakonie.

Weiterlesen

Veranstaltungen

|   Veranstaltungen

Sitzung des Angehörigenbeirates

Angehörigenbeirat tagt am 27. Februar 2017, 18.30 Uhr, auf dem Zentralgelände der Vorwerker Diakonie.

Weiterlesen
|   Veranstaltungen

Schöner Abend für den guten Zweck

Am 21. Februar 2017 um 19 Uhr ist es wieder soweit: Die Vorwerker Diakonie lädt zu ihrem traditionellen Benefiz-Abend ein in das Ulrich-Gabler-Haus...

Weiterlesen